Kurzbau-
beschrieb

Böden

  • Wohn- und Schlafräume mit Eichenriemenparkett, werk­versiegelt, mit Sockel in Eiche
  • Nassräume, Küche mit Feinsteinzeugplatten 30 × 60, glasiert

Wände, Decken

  • Wände mit Abrieb (in den Nasszellen Feinsteinzeugplatten oder Abrieb auf Zementbasis), Decken mit Weissputz, gestrichen

Küche

  • Abdeckung Kunststein (Schweiz)
  • Fronten weiss
  • Glaskeramikkochfeld, Kühlschrank mit Gefrierteil, Geschirr­spüler, Backofen, Dampfabzug (Umluft mit Aktivkohlefilter)

Fenster

  • Holz-Metallfenster, innen weiss, aussen in Fassadenfarbe
  • 3-fach-Isolierverglasung
  • Dreh-Kippfenster
  • Doppelte Vorhangschiene in der Decke eingelassen

Türen

  • Haus 12a: Wohnungstüren in Eiche natur, mit Dreifach­verriegelung, schwellenlos
  • Haus 12 – 16: Wohnungstüren innen und aussen weiss gestrichen
  • Zimmertüren weiss gestrichen
  • Teilweise geschlossene Garderobe
  • Putzschrank

Sonnenschutz

  • Lamellenstoren elektrisch im Haus 12a
  • Knickarmmarkise manuell

Dusche / WC

  • Duschwanne bodeneben / Seitenwand Glas
  • Lavabo mit Spiegelschrank

Bad / WC

  • Badewanne
  • Lavabo mit Spiegelschrank

Balkon / Terrasse

  • Bodenbelag in Kunststeinplatten ohne Gefälle

Wärmeerzeugung

  • Vorwiegende Wärmeerzeugung (> 80 %) mittels ­nachhaltiger Pelletfeuerung
  • Einzelraumregulierung der Fussbodenheizung

Kontrollierte Wohnraumlüftung (Haus 12a)

  • Dezentrale Lüftungsanlage, jede Wohnung verfügt über ein eigenes Lüftungsgerät
  • Individuelle Steuerung der Luftmenge

Liftanlage

  • Rollstuhlgängiger Lift im Haus 12a
  • Lift im Haus 16

Keller

  • Pro Wohnung ein Kellerabteil mit Lattenverschlag
  • Decke in Beton, Wände in Beton oder Mauerwerk
  • Abluftanlage in den Kellerräumen vom Haus 12a

Waschküche

  • Separate Waschräume mit Waschmaschine und Tumbler zur Mitbenutzung
  • Wäschehängeeinrichtung
  • Ausgussbecken
  • Abluftanlage in den Waschräumen

Umgebung

  • Dem Bestand angepasste Umgebung mit Bäumen, frei wachsenden Hecken, Stauden etc.

Massverschiebungen, Änderungen und Korrekturen bleiben vorbehalten. Massgebend für die Ausführung und Konstruktion sind die definitiven Ausführungspläne.

Weiterempfehlen:

Share on Email Share on Facebook Share on Twitter Share on Google Plus